Mitgliederkodex der Plattform „Community-QFC“

Die Mitglieder der „Community-QFC“ erkennen für sich folgende vier Grundprinzipien an: 

1. Authentizität

Jedes Mitglied des „COMMUNITY-QFC“ hat sein Profil unter seinem richtigen Namen einzustellen, Aliase und Pseudonyme sind unzulässig. Soweit ein Mitglied in der „COMMUNITY-QFC“ Angaben über seine Person macht, insbesondere über seine berufliche Tätigkeit, seinen Arbeitgeber, seine Berufsausbildung und seine Fachkenntnisse, müssen diese wahrheitsgemäß getroffen werden.

2. Freiraum

Jedes Mitglied kann selbst festlegen, ob es von allen Mitgliedern, nur von Kontakten oder gar nicht kontaktiert werden darf. Jedes Mitglied kann selbst festlegen, welche persönlichen Information es im „COMMUNITY-QFC“ einstellt und ob diese nur für bestimmte Nutzergruppen, bestätigte Kontakte oder alle Mitglieder sichtbar sind. Die Mitglieder der „COMMUNITY-QFC“ respektieren, beachten und wahren diesen Freiraum.

3. Zweckbindung

Die „COMMUNITY-QFC“ dient der Diskussion, dem Meinungsaustausch, der Information und der Vernetzung aller am Prozess der sozialpartnerschaftlichen Interaktion unmittelbar und mittelbar Beteiligten oder Interessierten aus Verwaltung, Wirtschaft, Wissenschaft und Politik. Das „COMMUNITY-QFC“ ist keine Vertriebs- und Werbeplattform. Die Verbreitung von Werbung für eigene Zwecke oder Zwecke Dritter, die gezielte oder pauschale Ansprache anderer Mitglieder zu Werbezwecken jedweder Art ist unzulässig.

4. Qualität statt Quantität

Ist das Motto der „COMMUNITY-QFC“. Das gilt sowohl für die Inhalte, als auch die Mitglieder der „COMMUNITY-QFC“. Denn nur so wird ein fachlich fundierter Austausch, eine fruchtbare Diskussion und eine sinnvolle Vernetzung möglich sein. Die Mitgliedschaft in der „COMMUNITY-QFC“ ist daher nur für Personen möglich, die einen Bezug zur Sozialpartnerschaft und/oder betriebsparteilichen Interaktion vorweisen können.